Sonntag, 1. Juli 2012

Noch eine MIT und OHNE Geschichte


Der Kellner

Jüngst in einer Gartenwirtschaft
Hielt ich Rast mit müdem Schritt,
Daß ein kühler Trunk mir lind're
Durst und Hitze, die ich litt.

"Kellner, eine Weiße!" Und der
Kellner lief mit raschem Schritt.
Doch er ließ mich lange warten,
Mich, der so am Durste litt.

Brachte andern Trank und Speise,
Brachte aber mir nichts mit,
"Wo bleibt meine Weiße?" rief ich,
Als er abermals mich schnitt.

"Gleich, Herr", ruft der Kellner,
"Wollen Sie sie ohne oder mit?" –
"Bringen Sie sie ohne", sprach ich,
"Aber bringen Sie sie mit!"

Richard Zoozmann 1863-1934



Kommentare:

  1. Deine Fotos sind grossartig und das Gedicht von Richard Zoozmann ist ganz amüsant...

    Liebe Grüsse Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. Poesia molto simpatica! felice giornata...ciao

    AntwortenLöschen
  3. Prost ... hoffe auf eine längere "Weisse-Periode" (mit oder ohne ;o))
    Härzlech Gruess u e gueti Wuche

    AntwortenLöschen
  4. einfach phantastische fotos!
    und das gedicht hat was aufmunterndes und lustges.
    herzliche grüße
    ela

    AntwortenLöschen
  5. Ein Gedicht zum Schmunzeln und wunderbare Bilder

    LG buechermaniac

    AntwortenLöschen