Montag, 31. Dezember 2012

Silvester (mit und ohne)




Ich wünsche Euch vor allem Gesundheit, den ohne diese ist alles nichts, Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge und viele Lichtblicke im kommenden Jahr...


Silvester

Dass bald das neue Jahr beginnt,
Spür ich nicht im Geringsten.
Ich merke nur: die Zeit verrinnt
Genau so wie zu Pfingsten,

Genau wie jährlich tausendmal.
Doch Volk will Griff und Daten.
Ich höre Rührung, Suff, Skandal,
Ich speise Hasenbraten.

Mit Cumberland, und vis-à-vis
Sitzt von den Krankenschwestern
Die sinnlichste. Ich kenne sie
Gut, wenn auch erst seit gestern.

Champagner drängt, lügt und spricht wahr.
Prosit, barmherzige Schwester!
Auf! In mein Bett! Und prost Neujahr!
Rasch! Prosit! Prost Silvester!

Die Zeit verrinnt. Die Spinne spinnt
In heimlichen Geweben.
Wenn heute nacht ein Jahr beginnt,
Beginnt ein neues Leben.
Joachim Ringelnatz (1883 – 1934)

Ich liebe seine "schrägen" Gedichte... und wünsche eine gute Nacht ob mit oder ohne Krankenschwester ;-D

 

Kommentare:

  1. Ti auguro un 2013 che inizi bene, prosegua come desideri e che termini con grandi soddisfazioni.
    Ti auguro di camminare su una strada chiamata vita, di inciampare in una pozza chiamata fortuna, di cadere in un abisso chiamato felicità.
    Ti auguro un amore sincero accanto a te che sappia comprenderti e guardarti nel cuore con amore
    per ciò che sei.

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Dank für die guten Wünsche und das amüsante Gedicht.
    Bin auch ohne Hasenbraten und ohne Krankenschwester sehr gut im neuen
    Jahr gelandet ! (könnte diese Version ev. im nächsten Uebergang probieren)
    Samuel

    AntwortenLöschen